September 2010

02.09.2010

 

Heute bin ich auf der Nordbau in Neumünster gewesen. Insgesamt eher enttäuschend, da es sich dann doch eher um eine Fachmesse handelt. Aber was soll ich sagen, viele große und kleine Bauträger waren anwesend. Ein Highlight ist der Stand von FHG aus Lohbarbek gewesen. Der Wunsch des Kunden oder Interessenten sollte doch im Mittelpunkt stehen. Statt dessen war es dann doch eher der Wunsch nach Adressensammelei von Herrn C. Während ich ein Angebot von ihm haben wollte, wollte er doch meinen Namen und meine Adresse haben. „Nein, ein Angebot kann ich Ihnen nicht erstellen, dazu brauche ich eine Menge Angaben“. Und auch auf meine Reaktion hin, dass ich ihm „hier auf der Messe“ alle wichtigen Informationen geben könne, wollte er sich nicht auf Arbeit einlassen. Ich solle ihm doch lieber die Zeichnungen und Berechnungen des Mitbewerbers überlassen. Na klar… warum auch selbst den Kopf anstrengen…

Und als ich schon fast auf dem Weg nach Hause war, lief ich am Stand von Eco-Haus vorbei. Und siehe da… Herr Hansen. Da habe ich ihn doch einfach mal darauf hingewiesen, dass ich seit Ewigkeiten auf seine E-Mail warte. „Da ist sicher Ihre E-Mail nicht angekommen, Herr Rockstein“. Ne, ist klar… Und die Preise würden übrigens auch nach oben gehen. Danke, und Ende.

06.09.2010

 

Heute ein erstes Treffen mit einem unabhängigen Gutachter gehabt. Da weder Sabrina noch ich wirklich etwas von Hausbau verstehen, haben wir uns an den VPB (Verband privater Bauherren) gewendet. Lieber direkt während der einzelnen Bauabschnitte merken, wenn etwas nicht stimmt, als hinterher zu merken und dann kann nichts mehr geändert werden.

Hörte sich alles sehr gut an.

10.09.2010

 

Auf der Nordbau war auch noch ein Stand von Jely-Haus, einem dänischen Anbieter. Bin heute mal nach Wahlstedt gefahren, um mit von dort ebenfalls ein Angebot rechnen zu lassen. Sozusagen als letztes vor der Entscheidung. Um es kurz zu machen, die E-Mail kam schnell, aber bei deutlich schlechterer Bauleistungsbeschreibung kaum Preisunterschiede. Das wird nix.

14.09.2010

 

Am vergangenen Sonntag sind wir mit Jonas spazieren gewesen. Und sind an einer Rohbaubesichtigung von Michel Meister-Haus aus Neumünster vorbeigekommen. Da haben wir uns mit Herrn W. für heute verabredet. Der hatte sich bereits Gedanken gemacht und wir haben uns fast zwei Stunden unterhalten. Sein Angebot würden wir „Mitte der kommenden Woche“ (fürs Protokoll: ca. 22.09.2010) bekommen.

28.09.2010

 

So, die Finanzierung steht wohl. Nun geht es daran, alle nötigen Unterlagen zusammen zu sammeln. Der Volksbank, dem Grundstücksvermittler, haben wir mitgeteilt, dass der Notar den Kaufvertrag aufsetzen kann. Sollte in den nächsten Tagen zur Durchsicht bei uns eintreffen.

Stellt sich die Frage, wie schnell wir mit dem Grundstück weitermachen sollten. Schließlich läuft es darauf hinaus, dass erst im Frühjahr Baubeginn wäre. Wir hoffen also auf einen deutlich kürzeren Winter als letztes Jahr.

29.09.2010

 

Wir sind heute mal wieder mit Jonas spazieren gegangen und haben Herrn W. (ihr erinnert euch, der von Michel) getroffen: „Ich wollte Sie anrufen… kann ich Sie morgen früh auf dem Handy erreichen). Bis zum 04.10. ist nichts passiert. Mal wieder… vielen Dank für das Verschwenden unserer Zeit.

auch im Oktober hat sich was getan.